Die Fördermöglichkeiten bei der SafeInno

Die Stiftung SafeInno bietet verschiedene Fördermöglichkeiten, die unter den "Aufgaben und Zielen" der Stiftung beschrieben sind.

Foto: Hegemann/Feuerwehr-Magazin

Projekte:

In 2019 hat die Stiftung die Digitalisierung von Brandschutzfilmen gefördert. Die Filme sind unter www.brandschutzfilme.de im Internet kostenlos abrufbar.

Zur Zeit ist eine Studie zum Thema "Digitale Transformartion bei Feuerwehr und Rettungsdienst" in der Beratung.

In 2017 hat der Vorstand ein Vorhaben zur Brandschadenstatistik genehmigt. Die an unterschiedlichen Stellen und Institutionen vorhanden Daten wurden eingelesen, gepflegt und einheitlich dargestellt. Ziel ist die Daten den Nutzern (oberste und untere Bauaufsichten, Hochschulen und Forschungsinstitute, Versicherungen, Architekten, Brandschutzsachverständige, Feuerwehren,  Produktentwickler und –hersteller usw.) über die Internetseite der vfdb zur Verfügung zu stellen.

2014 förderte die SafeInno ein gemeinsames Forschungsvorhaben von Branddirektion Frankfurt am Main und Universitätsmedizin Göttingen.

Die Stiftung SafeInno hat ein Forschungsvorhaben zum Thema "Thermische Widerstandsfähigkeit und Funktionsfähigkeit von Pressluftatmern der Feuerwehren" bewilligt.

Für eine Validierung und Präzisierung von Prüfverfahren wurden in orientierenden Versuchen neuartige thermische Anforderungsprofile angewendet und ausgewertet werden.  Aufgrund von tödlichen Folgen für Feuerwehreinsatzkräfte in Verbindung mit Maßnahmen der Brandbekämpfung unter Nutzung von Pressluftatmern (PA) werden verschiedene Betrachtungen mit dem Ziel durchgeführt, die Versagenswahrscheinlichkeit von PA zu minimieren.